Wiedikon

Schulhaus Bühl: Mentorinnen und Mentoren gesucht!

Schulhaus Bühl: Hier werden im Winterhalbjahr freiwillige Lesestunden für Kinder angeboten Schulhaus Bühl: Hier werden im Winterhalbjahr freiwillige Lesestunden für Kinder angeboten
Seit einigen Jahren bieten Mentorinnen im Schulhaus Bühl Kindern einmal pro Woche eine freiwillige Lesestunde an. Damit soll bei Dritt- bis Sechstklässlern ausserhalb des Unterrichts die Freude am Lesen geweckt oder gefestigt werden. Auch für das Winterhalbjahr 2019/20 sucht der Elternverein Zürich 3 wieder Interessierte, die sich dafür engagieren.

Die Initiantin Verena Hofstetter arbeitete jahrelang als Sozialarbeiterin bei der Zürcher Justizdirektion. Dort lernte sie die Lehrerin Maria Theres Wiedemann kennen, wie sie selbst seit vielen Jahren in Wiedikon wohnhaft. Nach ihrer Pensionierung startete Verena Hofstetter im November 2011 in Absprache mit der Schulleitung erstmals die freiwillige Lesestunde im Schulhaus Bühl. Die Idee wurde im Rahmen des Netzwerks Innovage entwickelt, das gemeinnützigen Organisationen unentgeltliche Beratungen anbietet.

Seit drei Jahren organisiert Maria Theres Wiedemann vom Elternverein Zürich 3 nun die Lesestunde. Zusammen mit anderen Freiwilligen bringen die zwei Frauen Kindern von 9 bis 12 Jahren auf spielerische Weise die Freude am Lesen bei. Die Kinder wählen mit Unterstützung der Mentorinnen ihre Lektüre selbst aus. Eine Stunde lang lesen die Erwachsenen mit ihnen zusammen und fördern so die Sprachkompetenz der Kinder.
Verena Hofstetter 1        mtw7387
Die beiden Lesestunden-Initiantinnen
Verena Hofstetter (links) und Maria Theres Wiedemann.
Auch dieses Jahr suchen Hofstetter und Wiedemann neue Mentorinnen und Mentoren, die sich verpflichten, von November 2019 bis April 2020 wöchentlich eine Stunde mit Kindern zu arbeiten. Voraussetzung sind sehr gute Deutschkenntnisse, Geduld mit Kindern unterschiedlichster Herkunft und vor allem Freude bei der Arbeit mit Schulkindern. Das Engagement erfolgt freiwillig, ohne Entschädigung. Jedoch versprechen die Initiantinnen allen Mentorinnen und Mentoren eine grosse "Bereicherung Ihres Alltags".

Weitere Auskünfte von und Anmeldung bei Maria Theres Wiedemann und Verena Hofstetter gemäss Flyer.