Wiedikon

Szenelokal am Idaplatz neu aufgefrischt

Die Babette gehört zum Quartier
Rund um den Idaplatz hat sich seit Jahren eine kleine Gastroszene entwickelt. Greift man ein Lokal heraus, tut man fast allen anderen unrecht: sei’s das traditionelle Da Michelangelo, das Cordon-Bleu-Paradies Gertrudhof oder das Grotto Reale, sei’s die Bottega Berta, das Santo oder die Idaburg – alle verdienten eine Würdigung. Dennoch sei für einmal das einzige französische Restaurant am Platz hervorgehoben: "Bei Babette".

Lange wurden die feinen Crêpes und Galette dort von Tine Giaccobo und Kathrin Sinniger zubereitet. Seit einem halben Jahr nun steht bei Babette eine neue Crew um Andi Handke, Timon Ruther und Tariq Wohlbrück (Küche) hinter dem Tresen und im Service. Stefan Claudio vom Quartiernetz3 hat das neu-alte Szenelokal besucht. Lesen Sie hier seinen Bericht "Die Babette ist tot. Es lebe die Babette!"

Aus Newsletter Quartiernetz3
Text und Bild: Stefan Claudio