Wiedikon

Interessante Ausstellung im Friedhof Sihlfeld

Ausstellung: Die letzte Ordnung. Tote hinterlassen Dinge
Der Friedhof Sihlfeld ist nicht nur eine Ruhestätte. Sondern auch die grösste Parkanlage im Kreis 3. Ein Raum der Erholung und der Lektüre. Und ein Ort mit wechselnden Ausstellungen. Im Zürcher Friedhof Forum, gleich beim Eingang an der Aemtlerstrasse 149, werden zur Zeit Gegenstände von Verstorbenen gezeigt. Sie dienen dazu, den Trauernden beim Abschied zu helfen, sagt Leiterin Christine Süssmann. Ein Besuch dort lohnt sich, auch wenn man nur wenig Zeit zur Verfügung hat.

"Tote hinterlassen Dinge" heisst die von Christine Süssmann, der Szenografin Cornelia Staffelbach und der Journalistin Viviane Berg erarbeitete Ausstellung. Sie präsentiert 27 Gegenstände vom Kugelschreiber über die letzte Brille bis zum abgewetzten Portemonnaie. Die Schau lässt Personen zu Worte kommen, zeigt Objekte der Erinnerung und stellt die Frage nach der Endlichkeit des Lebens. In einem Interview mit dem Tagesanzeiger bringt uns Süssmann die interessante Ausstellung näher.

Die Ausstellung ist jeweils am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 12.30 bis 16.30 Uhr geöffnet. Bis Ende November 2019, der Eintritt ist frei. Jeden ersten Dienstag im Monat findet eine Führung statt – die nächste am Di 7. Mai. Mehr dazu unter diesem Link.